DAS PROJEKT



"Das Geheimnis, mit allen Menschen in Frieden zu leben, besteht in der Kunst, jeden seiner Individualität nach zu verstehen."

Friedrich Ludwig Jahn

Was macht unsere Stadt zur Heimat? Wie leben die Menschen in den Quartieren, wer sind sie? Antworten auf diese Fragen sucht das Fotoprojekt "In Frankfurter Gesellschaft", das die Fotografen Anna Pekala und Florian Albrecht-Schock mit Unterstützung der Stadt Frankfurt in den Quartieren des Frankfurter Programms - Aktive Nachbarschaft umsetzen.

Anna Pekalas Fotos bieten sehr persönliche Einblicke in die Lebenswelten der Frankfurterinnen und Frankfurter. Die Porträtierten präsentieren dem Betrachter, was und wie sie sich zeigen wollen, etwa in traditioneller Kleidung ihres jeweiligen Herkunftslandes oder mit Lieblingsstücken aus der Wohnung.

Ergänzt werden die Portraits durch die Fotos von Florian Albrecht-Schoeck, die den Blick des Betrachters nach außen lenken. Seine Fotografien zeigen, wie sich im öffentlichen Raum Ungewöhnliches im Gewöhnlichen verbirgt. Der bewohnte Ort wird menschenleer, klärt sich und wirft gleichzeitig Rätsel auf.

In der Kombination beider fotografischer Positionen entsteht eine künstlerische Momentaufnahme über den Charakter der Siedlungen und die Menschen in unserer Stadt.
Das Projekt zieht von Quartier zu Quartier. Nach der Siedlung Am Bügel waren die Fotografen bereits in Zeilsheim, Seckbach, Westhausen, Rödelheim, Ginnheim, Riederwald, Praunheim und Sossenheim unterwegs. Weitere Siedlungen sind geplant. Die Projekte münden in den fotografierten Quartieren jeweils in einer Ausstellung der entstandenen Arbeiten.



DIE KÜNSTLER



ANNA PEKALA
www.annapekala.de
Geboren in Wodzisaw sl. in Polen, lebt sei ihrem elften Lebensjahr in Deutschland. Während ihres Studiums in der HfG Offenbach bei Prof. Martin Liebscher und Clemens Mitscher entwickelte sich ihr thematischer Schwerpunkt. In ihren Projekten fotografiert sie Menschen in ihrer privaten Umgebung. Dabei konzentriert sich die Fotografin auf das Sichtbarmachen verschiedener Gesellschaften und Lebensräume. In der Buchpublikation "Mein Frankfurt und ich" dokumentieren ihre Portraits die Vielfalt der Nationen in der Stadt. Anna Pekala lebt in Offenbach am Main und ist als freie Fotografin und Künstlerin tätig.

FLORIAN ALBRECHT-SCHOECK
www.albrecht-schoeck.com
Geboren in Darmstadt, Studium an der Hochschule für Gestaltung Offenbach bei Prof. Martin Liebscher und Clemens Mitscher. Unter anderem Preisträger des Stipendiums der Frankfurter Künstlerhilfe oder des Deutschen-Börse-Foto-Förderpreis. In seinen Fotoserien und Einzelwerken bilden vor allem außergewöhnliche Orte das Fundament einer vielschichtigen, immer auch politisch verstandenen ästhetik. Die Motive zeigen oft aus dem gesellschaftlichen Bewusstsein verschwundene Orte.

© 2017 Anna Pekala und Florian Albrecht-Schoeck
Impressum | Facebook

IN FRANKFURTER GESELLSCHAFT


Ein Fotografie-Langzeit-Projekt von Anna Pekala und Florian Albrecht-Schoeck



Aktuelle Ausstellungen
Das Projekt & die Künstler
Fotografierte Stadtteile
Arbeiten (Auswahl)


Das Projekt wird Unterstüzt von